Home   Über mich   Arbeite mit mir   ISB   NetzWerk   Blog   Kontakt  
                                                                                                                                                                        
   

 

Über mich

So lange ich mich erinnern kann,
bin ich auf der Suche und lerne mehr und mehr
über die vielen Aspekte unseres Seins.

 

 

Vor etwa einem Vierteljahrhundert begann meine Reise,
die mich seither zu immer tieferem Verstehen des Ganzen
und meiner Lebensaufgabe geführt hat.

 

Mein Lebensweg war voller Herausforderungen
und der rote Faden ist Veränderung.
Plötzliche und unerwartete Veränderung um genau zu sein,
so wurde ich zur erfahrenen Meisterin in der Kunst des Wandels
und wie man hieraus das scheinbar Unmögliche manifestiert.

Ich habe gelernt, dass es immer
noch eine weitere Möglichkeit gibt,
"Nein" nicht als Antwort zu akzeptieren und
die bestmögliche Lösung zu finden.

Diese Lösung sieht oft ganz anders aus
als es sich der lineare Verstand vorstellen kann,
das Ego darüber phantasiert oder
das Negative-Ego es befürchtet.

Jedes Leben hat ein Drehbuch, einen Sinn, ein Ziel
und eine treibende Kraft.
Eine dieser Kräfte in meinem Leben ist bekannt als Ganesha
der Herr der Hindernisse, des Neuanfangs und des Erfolgs.

Hindernisse dienen dem Innehalten,
dem Bewusstwerden und der Kurskorrektur.
Hieraus kann ein Neuanfang entstehen,
der nicht nur Erfolg bringt sondern auch Erfüllung.

Mein Weg führte mich zu vielen Orten,
Aktivitäten und Tätigkeiten.
Mit einer breiten Basis verschiedener Kenntnisse und Fähigkeiten
die ein normales Leben in der westlichen Welt ermöglichen,
bin ich - unbemerkt von mir oder anderen -
den Weg des Yogi gegangen.

Der Weg des Yogi durchläuft vier Schwerpunkte,
der letzte ist die Inspiration,
das Basis-Thema ist Transformation.

Der Name Puanani kam zu mir als ich ein großes Thema vollendet hatte
und mit LightWaveSynergy die Reise der SelbstVerwirklichung begann.

SelbstVerwirklichung
- die Verwirklichung des Selbsts -
ist eine tiefe erfüllende Reise.

 

 

Warum ich tue was ich tue

Ich reise durch diesen Ort in Raum und Zeit
und teile mein Wissen, meine Kenntnisse und meine Weisheit.

Ich bin hier um dich daran zu erinnern wer du wirklich bist und
wie du gut für dich selber sorgen kannst.

Ich bin hier um dich zu inspirieren,
damit du dich deinem wahren Selbst öffnest
um wahre Führung und Erfüllung zu finden.

Ich bin hier um dir zu helfen
dein verwundetes Herz und deine Psyche zu heilen.

Ich bin hier um dich zu unterstützen
das Wohlbefinden und die Gesundheit deines Körpers
wieder herzustellen.

Ich bin hier um dich daran zu erinnern,
dass dein Körper nicht nur der Tempel deiner Seele ist.
Er ist das Gefäß, das dieses Leben möglich macht.

Ich bin hier um dir die vielen Möglichkeiten zu zeigen,
mit denen du deinen Körper und Geist reinigen kannst
damit sicher ist, dass du gesund, glücklich und
erfüllt bist oder sein wirst.

Ich bin hier um deinen geschäftigen Verstand zu beruhigen
und ihn zu seiner wahren Aufgabe zurück zu bringen:
dir zu dienen statt dich zu führen.

Ich bin hier um dich die Kunst der Kommunikation,
des Zuhörens und der bewussten Wahrnehmung zu lehren.

Ich bin hier um dich wieder mit deinem FLUSS zu verbinden
damit du loslassen kannst und
dich deinem Lebensstrom hingibst.

Ich bin der Katalysator und halte den Raum
für die magische Reise deiner tiefen nachhaltigen Veränderung.

Aspekte meiner Arbeit

QuantenSprung Unterstützerin
Entfalte dein Wahres Potenzial und finde Erfüllung

Heilerin des Herzens
Selbstliebe und Vergebung bewirken Wunder

Medicine Woman
Was braucht es zum heil werden und ganz sein

 

Gerne begleite ich dich auf deiner Reise zu
mehr Freude, Freiheit und Erfüllung.

 

 

 

Mein Weg

In diesem Leben habe ich an vielen Orten gelebt, ganz verschiedene Arbeiten gemacht und so viele Dinge gelernt, dass es sich anfühlt wie die Aneinanderreihung vieler Leben auf der gleichen Zeitlinie.

Mein Lernen und meine Innere Entwicklung wurden subtil geführt und sind erst im Rückblick erkennbar.  Ein Geschenk der heutigen Zeit ist der Zugang zu so vielen Informationsquellen und viele Wegweiser haben sich schon früh gezeigt. 

Schon früh wollte ich wissen, was das Erleben und Verhalten der Menschen beeinflusst und wollte sogar mal Psychologie studieren.

Wie machtvoll Sprache unsere Wahrnehmung und unser Danken beeinflusst hat mich sehr fasziniert, tut es heute noch.

Ich fing an unter die Oberfläche zu schauen und nach den nicht offensichtlichen Zusammenhängen zu suchen. 

Astrologie war ein wunderbares Werkzeug um mich selbst und die Beziehungen zwischen Menschen besser zu verstehen und zu erkennen, warum bestimmte Dinge sich zu bestimmten Zeiten einfach nicht verwirklichen oder andere sich nicht aufhalten ließen.

Ich habe gelernt, dass ich meine Lektionen auf verschiedene Weise lernen kann. Wenn ich die Verantwortung für mich übernehme, habe ich Einfluss auf mein Leben.

Rückführungen waren eine interessante Möglichkeit, mit uralten und tiefen Dingen in Kontakt zu kommen und Veränderungen im heutigen Leben zu bewirken. 

Clearings haben mir geholfen den Körper und das Energiefeld von Energien und Wesenheiten zu befreien und ich habe gelernt Energien wahrzunehmen und zu lenken. 

Techniken wie Transaktionsanalyse, Focusing, NLP, Voice Dialogue, Huna und die Arbeit mit dem Inneren Kind waren damals wichtige Bestandteile meiner Werkzeugkiste, zu der auch intuitive Bewegung und Tanz gehörten. 
Informationen und Blockaden sind im Körper gespeichert und können durch Bewegung bewegt werden.

Space Clearing, die energetische Raumreinigung, hat oft kleine Wunder bewirkt und Feng Shui, die Kunst den Energiefluss im Raum zu harmonisieren, bringt mir immer wieder Aha-Momente. 

Channeling und die Arbeit an meiner Herzöffnung waren die nächsten Schritt der Reise.

Wie Pflanzen und Mineralien uns heil werden lassen, wie die richtige Ernährung Wunder bewirken kann und wie ein ganzheitlicher Ansatz Veränderungen in allen Lebensbereichen bewirkt habe ich eingehend in der Praxis studiert.

Es faszinierte mich, wie unser Denken und Fühlen unsere Wirklichkeit erschafft, dass wir nicht von unseren Genen bestimmt werden sondern unsere Gene verändern können.  Quantenphysik und Epigenetik schließen den Kreis zwischen Wissenschaft und Spiritualität. 
Alles ist mit allem verbunden, niemand ist eine Insel und was ich denke und tue oder nicht tue hat Auswirkungen auf mich selbst und meine Welt.

Mir wurde bewusst, dass meine Reise in mein Inneres führte und dass ich aus einem bestimmen Grund in diesem Leben bin - da gibt es einen Sinn und ein Ziel.  Sinn des Lebens ist es, sich zu entwickeln und zu wachsen, aber was ist das Ziel?  Wo gehe ich hin?  Nach Hause!

Der Weg nach Hause ist eine Innere Reise und führt über das geöffnete Herz zurück zu dem Bewusstsein, von dem alles erschaffen worden ist.

Diese Reise ist kein Ereignis, sondern ein Lebensstil.  
Es ist ein großes Geschenk, all das zu verstehen, was scheinbar zufällig passiert. Das ist die Synchronizität der Ereignisse.

Überall gibt es "Spiegel" die den unbewussten Zustand reflektieren und zeigen, welche Arbeit als nächstes ansteht. 

Durch die Suche nach der ursprünglichen Ursache und die Auflösung von Mustern, Gedankenformen, Glaubenssätzen und vor allem durch Vergebung geschieht tiefe Transformation und der Weg wird frei für ein neues Leben mit mehr Freude, Freiheit und Fülle. 

 

Mein beruflicher Weg

Die Basis für meine berufliche Tätigkeit ist eine vielseitige kaufmännische Ausbildung in einem großen Industriebetrieb. 

Hier habe ich nicht nur Kenntnisse vermittelt bekommen, ich habe auch gelernt mit den unterschiedlichsten Menschen zusammenzuarbeiten: vom Fertigungsmitarbeiter über den Buchhalter bis hin zum Vorstandsmitglied. 
Ich habe gelernt, den Menschen hinter der Fassade wahrzunehmen. 

Als Zeitarbeit etwas neues und exotisches war, hat mein Weg mich in die unterschiedlichsten Firmen und Branchen geführt.  Auf diese Weise habe ich Kenntnisse und Fähigkeiten erworben, für die ich sonst viele Ausbildungen hätte machen müssen. 

Oft sah man mich erst nur als die Aushilfe die keine Ahnung von dieser Arbeit hatte.  Mal war ich einfache Hilfskraft, mal die Assistentin des Geschäftsführers.
Ich habe gelernt, mich nicht mit meiner Rolle zu identifizieren. 

Fast alle Firmen haben mir die Arbeit als Festanstellung angeboten. Hätte ich mich auf diese Stelle beworben, wäre ich sofort aussortiert worden, da mir die erforderlichen Zeugnisse oder Zertifikate fehlten.
Ich habe gelernt, dass man ein Ziel auf vielen Wegen erreichen kann.

Das Muster "lernen durch tun" und Erfolg trotz fehlender schriftlicher Unterlagen zieht sich durch mein ganzes Leben. 

Als der Computer die Arbeitswelt erobert hat, fehlte mir eine Ausbildung aber ich bekam den Job in einem Softwarehaus und habe dort nebenbei viele Dinge gelernt, für die ich verschiedenen Ausbildungen hätte machen müssen.

Ich habe gelernt, dass Probleme "unlogisch" sind. 
Ein Problem löse ich am schnellsten, wenn ich mich vom Problem löse und Unmögliches zulasse.

Da ich vieles auf unorthodoxe Weise gelernt habe, wusste ich oft nicht, was nach den Regeln der Kunst eigentlich unmöglich war und habe es einfach gemacht.  So habe ich viele Wege und Möglichkeiten gefunden, die das Handbuch nicht vorgesehen hat.

Es gab immer wieder Brüche in meinem Lebenslauf. 

Als mein letzter Arbeitgeber Konkurs anmelden musste habe ich mich zur Selbständigkeit entschlossen.  Viele fanden das sehr mutig. 
Für mich war es einfach ein logischer Schritt, da mir der Nerv und der Mut fehlte, mich durch den Behörden-Dschungel zu kämpfen.

Viel später und zu einer Zeit, in der Arbeitslosigkeit noch weniger Spaß gemacht hat, hat es mich dann doch erwischt.  Ich habe hierdurch viele Lektionen gelernt. 
Ich habe auch gelernt, dass äußere Sicherheit eine Illusion ist. 

Meine Selbständigkeit lief gut, mein Privatleben machte mir Freude und meine Innere Entwicklung noch viel mehr.  Wieder gab es einen Bruch.

Ende Oktober zerbrach meine Beziehung, Ende November ging mein bester Kunde pleite, Ende Dezember kündigte mir mein Vermieter die Wohnung in der ich auch meine Arbeitsräume hatte zu Ende März.  Schock!  Und jetzt?? 

Wie es weitergehen sollte konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen aber "unter der Brücke" konnte ich mich auch nicht fühlen.  Diese Situation war unter anderem die Folge einer Gruppenarbeit, die ich seit Anfang des Jahres angeboten hatte. 

Thema war loslassen - lasse nach und nach alles los, was kaputt ist, was du nicht mehr benutzt oder brauchst und schließlich auch noch alles, was dein Herz nicht erfreut.
Da gab es für alle Teilnehmer viel loszulassen und wegzugeben.

Im April hieß es:  Stell dir vor, du gehst nach Südspanien, das ist gerade noch in Europa, was kannst du loslassen, was musst du unbedingt mitnehmen? Wieder konnte vieles losgelassen werden. 

Im August hieß es:  stell dir vor du gehst nach Hawaii, das ist auf der anderen Seite der Erde, was kannst du loslassen, was musst du unbedingt mitnehmen? 

Das worauf wir uns konzentrieren fließt in unsere Manifestation ein.
Mir wurde eine Arbeit in Südspanien angeboten - sofortiger Arbeitsbeginn.  Dank meiner Vorarbeit habe ich innerhalb von 10 Tagen alles loslassen können und bin mit drei Koffern weitergezogen.

Ich hatte die Sicherheit eines Arbeitsvertrags.  Die stellte sich schnell als interessante Illusion heraus, aber es gab zum Glück keinen Weg zurück und am neuen Ort in einem völlig anderen Leben habe ich viel erlebt und erfahren, was für meine Entwicklung sehr wichtig war. 

Ich habe gelernt, dass es immer weitergeht.

Wenn ich mich selbst nicht aufgebe, wenn ich mich selbst trotz allem liebe und mir und den anderen vergebe, öffnen sich neue Wege und Möglichkeiten.

Jahre später führte mich mein Weg scheinbar unvermutet nach Hawaii. Das hatte ich mir ja bereits sehr intensiv vorgestellt.  Wieder habe ich viel losgelassen.  Mein gesamter physischer Besitz hatte sich auf zwei Koffer reduziert und einen festen Wohnsitz hatte ich auch nicht mehr - die Erde war jetzt mein Zuhause. 

Zuhause war kein Ort, der meine Rückkehr erwartet und mit dem ich meine aktuelle Situation vergleichen konnte.

Ich habe gelernt, nicht zu vergleichen, nicht zu werten, nicht zu urteilen und mehr im Hier und Jetzt zu sein und der Wahrheit meines Herzens zu folgen. 

 

Finde deinen KnackPunkt


 

 


Home    Impressum    Datenschutz    AGB    Kontakt